Notfallseelsorge im Vogelsberg - Ausbildungskurs 2017 startet!

Team der Notfallseelsorge sucht neue Mitarbeitende für die wichtige Arbeit für Menschen in Not

Der Ausbildungskurs mit 80 Unterrichtseinheiten startet am 15.9. und beschäftigtt sich mit einer Reihe von relevanten Themen wie Psychotraumatologie, suizidalen Krisen oder auch der eigenen Haltung zu Trauer und Tod. Pfarrer Thomas Schill, Koordinator der Notfallseelsorge Vogelsberg, konnte dazu auch zwei Fachreferenten gewinnen.
Täglich geraten Menschen plötzlich in körperliche, seelische und soziale Not. Unvorhersehbare Ereignisse, wie Unfälle, Feuer, plötzlicher Tod können jede/n zu jeder Zeit ereilen, auch wenn dies niemand wahr haben will. In solchen Situationen helfen die Glieder der Rettungskette  (Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei). Sie helfen bei Gefahr für Leib und Leben.  Die Notfallseelsorge unterstützt die Rettungskette. Sie  ist Teil der psychosozialen Versorgung von Betroffenen. Durch Zuwendung, Orientierung und Beruhigung helfen die Mitarbeitenden in der Schocksituation über die ersten schrecklichen Stunden hinweg. Sie haben Zeit für die Betroffenen, helfen den Abschied von Verstorbenen zu gestalten, leiten Notwendiges in die Wege.

Mehr Infos zu dem Kurs und alles Nötige für die Anmeldung gibt es hier zum Download.



06.07.2017
Kommentare:Kommentare:

Bisher wurde kein Kommentar verfasst.

Schreiben Sie einen Kommentar!