{TEXT_2}
10.04.2017

"Wandel ist Konstante in Verwaltungsaufgaben"

Verbandstag der Regionalverwaltung informiert über Doppik

Zum Schwerpunktthema "Einführung der Doppik" hatte die Regionalverwaltung Oberhessen für den 31. März 2017 zu einem Studiennachmittag in die Alsfelder Stadthalle eingeladen. Kirchenvorstände und Gemeindesekretärinnen und andere Verwaltungsfachleute kam so zahlreich, dass kein Stuhl frei blieb.  
Zur Einführung der Doppik genannten "Doppelten Buchführung in Konten" referierte Dr. Nima Sheikhian von der Firma Pricewaterhouse (PWC), der das Projekt in der EKHN koordiniert. Transparenz in den Finanzangelegenheiten und eine deutlich bessere Grundlage für Planungen nannte Sheikhian als wesentliche Gründ für die Einführung der kaufmännischen Buchführung. Insbesondere werde der Ressourcenverbrauch abgebildet, etwa der Wertverlust einer Immobilie oder eines Fahrzeugs. Da die Doppik entsprechende Rückstellungen für die Substanzerhaltung verlangt, leiste sie einen wichtigen Beitrag für die Generationengerechtigkeit.

mehr

{TEXT_2}
30.03.2017

Diakoniekonferenz im Vogelsberg unter neuer Leitung

Die erste Diakoniekonferenz im Vogelsberg fand in der Biometzgerei der Hephata Diakonie in Alsfeld statt. Auf der Tagesordnung standen neben den Ausführungen zur Geschichte des Betriebes und des Inklusionsauftrages durch den Geschäftsbereichsleiter Kurt Dörrbeck, die Wahl des neuen Vorstandes sowie weitere inhaltliche Punkte. Eine hohe Anzahl der Einrichtungsleitungen und der Gremienvertreter_innen waren der Einladung gefolgt.
Bei einem reich gedeckten Tisch mit Wurstwaren aus der Biometzgerei, Käse, Brot und Brötchen sowie Bionaden stärkten sich die Teilnehmenden bei angenehmen Gesprächen und Diskussionen.

mehr

{TEXT_2}
30.03.2017

„Meer – Freiheit – Abenteuer“

Segeltörn für Jugendliche auf dem Ijsselmeer

Zum wiederholten Mal sticht am 16.07.2017 das Segelschiff „Zeester“ im Auftrag der Kommunalen Jugendarbeit & der Evangelischen Dekanatsjugendarbeit in See, um eine Woche lang die verschiedenen Hafenstädte am Ijsselmeer zu entdecken.
Gesucht wird eine junge Mannschaft im Alter von 13 bis 17 Jahren, die unter Anleitung des Skippers Christiaan Huisman das Leben an Bord kennenlernen möchte.
Dazu gehören Aufgaben wie Segel hissen, wenden, navigieren, Fahrtroute auswählen und Essen zubereiten. Nach dem Anlegen im Hafen können die Crewmitglieder ausschwärmen, um die idyllisch gelegenen Inselstädte zu erkunden.

mehr

{TEXT_2}
29.03.2017

Jahresprogramm liegt als bunte Broschüre vor

Das Café Online stellt sich und sein Programm 2017 vor

Die Angebote der Kommunalbezogenen und Schulbezogenen Jugendarbeit "Café Online" liegen erstmals in einer gedruckten Broschüre vor. Das Heft gibt es hier als pdf und liegt in Schulen, Kirchengemeinden und natürlich im Dekanat aus. Im Vorwort heißt es darin:
"Das Team Café Online lädt im Jahr 2017 zu vielfältigen Aktivitäten für Kinder und Jugendliche ein. Egal, ob du regelmäßige und attraktive Angebote während der Woche suchst oder du in deinen Ferien was erleben willst, bieten wir dir in diesem Heft verschiedene Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung an. Hier kannst du Freunde kennenlernen, Neues ausprobieren oder einfach die Welt entdecken, aber auch deine Ideen und dein Mitmachen sind wichtig – sei dabei! Wir wünschen dir beim Erkunden dieser Broschüre viel Spaß!"

{TEXT_2}
18.03.2017

Bericht vom Blaulichtgottesdienst in Leusel

Thema: Erfahrungen auf dem Weg im Einsatz

Erfahrungen auf dem Weg zum Einsatz“ – unter diesem Motto lud die Notfallseelsorge Vogelsberg am 16. März 2017 in der barocken Evangelischen Kirche Leusel zum diesjährigen ökumenischen Blaulichtgottesdienst.
Notärzte, Polizeibeamte, Angehörige der Rettungsdienste, Feuerwehren und des Katastrophenschutzes Vogelsberg, Vertreter der evangelischen Dekanate und katholischen Kirche, Notfallseelsorger sowie Pfarrer aus den umliegenden Kirchengemeinden und einzelne Gemeindeglieder saßen in den Sitzbänken beieinander und füllten den Gottesraum mit einem besonderen Gefühl der Gemeinschaft und Sicherheit.

mehr

{TEXT_2}
27.02.2017

"Was ist denn fair?"

Am 3. März ist Weltgebetstag - diesmal vorbereitet auf den Philippinen

„Was ist denn fair?“ Direkt und unvermittelt trifft uns diese Frage der Frauen von den Philippinen. Sie lädt uns ein zum Weltgebetstag 2017 – und zum Nachdenken über Gerechtigkeit. In einem alters- und konfessionsgemischten Team haben über 20 Christinnen den Gottesdienst dafür erarbeitet. Diese Gebete, Lieder und Texte werden am 3. März 2017 rund um den Globus wandern. Dann dreht sich in Gemeinden in über 100 Ländern der Erde alles um den Inselstaat in Südostasien. In unserem Dekanat gibt es 20 Gottesdienste.

mehr

{TEXT_2}
16.02.2017

Arbeit mit und für Geflüchtete – jetzt und in Zukunft

Arbeit mit und für Geflüchtete – jetzt und in Zukunft

Aktuell gibt es rund 224 von der Evangelischen Kirche Kurhessen-Nassau (EKHN) und der Evangelischen Kirche Kurhessen-Waldeck (EKKW) bezuschusste Projekte zur Förderung der Willkommenskultur in Gemeinden und Dekanaten. Gemeinsam mit der Diakonie Hessen finanzieren die beiden Kirchen sowohl hauptamtliche Stellen im Bereich der Beratung und Koordination als auch viele ehrenamtliche Projekte mit insgesamt 4 Mio. Euro. Anfang Februar gab nun erstmals eine Flüchtlingskonferenz der EKHN im Frankfurter Dominikanerkloster unter dem Motto „Kirche im Aufbruch“ Aufschluss über 50 Projekte aus 20 Regionen der EKHN, in die die Gelder geflossen sind, und bot außerdem Gelegenheit zum fachlichen Austausch wie zu einem gemeinsamen Ausblick.

mehr

{TEXT_2}
15.02.2017

Bittlinger Konzert in Grebenau

"Perlen des Glaubens" mit David Plüss und weiteren Musikanten

In die Stadtkirche Grebenau kommen Clemens Bittlinger und Kollegen am 26. März 2017. Ab 17 Uhr werden sie dort musikalische „Perlen des Glaubens“ vorstellen: Dreizehn kraftvolle Lieder sollen die Besucher mitnehmen auf eine froh machende Pilgerreise. Dabei hat sich der Liedermacher von einer Perlenkette aus der lutherischen Kirche Schwedens inspirieren lassen, die zunehmend auch bei uns Verbreitung findet. 18 Perlen für Hand und Herz, jede hat einen Namen und eine eigene Bedeutung. Von der goldenen Gottesperle über die „Ich“- und die „Tauf“-Perle, die Perlen der Liebe und der Dunkelheit bis hin zur Perle der Auferstehung führen uns die „Perlen des Glaubens“ auf eine sehr tiefe und umfassende Weise in die Stille vor Gott. Hier wird der Glaube im wahrsten Sinne des Wortes „begreifbar“. 

mehr

« ‹ 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... »