Themenseite Reformation

"Ecclesia semper reformanda" - die Kirche ist fortlaufend zu reformieren, formulierte der Theologe Karl Barth 1947 und schuf damit ein geflügeltes Wort. Über diese ständige Erneuerung der Kirche hat sie mit dem Reformationsfeiertag 31. Oktober auch einen festen platz im Jahreskalender. Und vom Reformationstag 2016 bis zum Reformationstag 2017 feiern die evangelischen Kirchen das 500-jährige Reformationsjubiläum. Gründe genug, hier einie Artikel, Materialhinweise und Links zum Thema zu sammeln. Da ungalublich viel dazu publiziert wird, verweisen wir nur auf einzelne Projekte und begnügen uns meist mit einem kurzen Link.
{TEXT_2}
13.11.2016

Materialsammlung Reformationsjubiläum

Hyperlinks, Bücher, Veranstaltungen, Projektideen, Pressespiegel

Die Jugendarbeit unseres Dekanats hat eine eigene Ausstellung zu Luther entwickelt und zeigt sie quer durch die Republik, das Nachbardekanat plant einen eigenen regionalen Kirchentag, viele Vereine und Institutionen stellen Arbeitshilfen zum 500. Geburtstag der Reformation bereit - es ist viel los, und an dieser Stelle sammeln wir wichtige Hinweise, zum Nachschlagen, für die eigene Arbeit, als Anregung. Über Ihre Hinweise und Ergänzungen freuen wir uns.

mehr

{TEXT_2}
02.12.2016

Gedanken zum Reformationstag

Am Mittwoch (31. Oktober) ist Reformationstag: Ein Tag der Erinnerung an Martin Luthers Protest gegen das kirchliche Ablasswesen. Luther hatte durch die Beschäftigung mit der Bibel erkannt: Gottes Gnade lässt sich nicht durch Geld und gute Werke erkaufen. Gottes Gnade ist ein Geschenk, das man gratis erhält.

Luthers Schriften und seine Predigten von der geschenkten Gnade Gottes befreiten damals viele Menschen von qualvollen Ängsten vor der Hölle. Von Furcht Gebeugte atmeten innerlich auf, schöpften neue Zuversicht, gewannen neue Lebensfreude.

Was seinerzeit eine Welle der Begeisterung auslöste, das interessiert heute viele Zeitgenossen freilich so gut wie nicht mehr. Angst vor der Hölle haben die allermeisten  - Gott sei Dank – keine, und Gnade – was soll das schon sein und was hat das mit dem eigenen Leben zu tun?

mehr

{TEXT_2}
13.10.2013

Kein Aufbruch - auch nicht fiktional

Buchbesprechung: "2017 - Die neue Reformation" von Fabian Vogt

Acht Rezensionen hat Fabian Vogt's Buch "2017 - Die neue Reformation" derzeit bei amazon, und alle sind positiv, darunter sind auch Bewertungen von sog. "TOP-Rezensenten", die also viele Bücher lesen und besprechen. Darf man einen so gelobten Roman dennoch enttäuschend finden? Urteilen Sie selbst.

Die Geschichte: Christian van Haewen blickt im Jahre 2042 auf die von ihm gegründete "lebendige Kirche" zurück. 2017 hatte er 95 Thesen zur Erneuerung der Kirche veröffentlicht, woraus sich eine Bewegung entwickelte, "die die religiöse Landschaft der ganzen Welt umkrempelt". Unzufrieden mit sich und seiner reformierten Kirche begibt er sich mit zwei Freunden auf eine Reise, die Missionswegen Paulus' folgt. 

mehr

{TEXT_2}
02.12.2016

LUTHerLEBEN in Homberg

Interaktive Ausstellung bis 10. November im Praetorius-Haus

Mehr als ein halbes Jahr hat das Team an der Ausstellung gearbeitet, nach der Premiere beim Jugendkirchentag noch Verbesserungen vorgenommen - nun kommt "LUTHerLEBEN" nach Homberg. Vom 1. bis 10. November ist die Ausstellung täglich von 14 bis 20 Uhr geöffnet, vormittags können angemeldete Gruppen kommen. Eröffnet wird LUTHerLEBEN am Reformationstag (31.10.) mit einem Gottesdienst ab 19 Uhr in der Homberger Stadtkirche. Einen A4-Flyer zum Projekt gibt es hier als pdf.

« ‹ 1 › »