Kircheneintritt

Mitglied der evangelischen Kirche wird man durch die Taufe. Wer danach aus der Kirche ausgetreten ist, kann bei jedem Pfarrer wieder eintreten. Auch im Haus der Kirche des Evangelischen Dekanats Alsfeld können Sie wieder in die Kirche eintreten. Bevollmächtigt dazu sind Dekan Dr. Sauer, Kranken- und Notfallseelsorger Wysk, Ökumenereferent Müller und die Verwaltungsmitarbeiterinnen Beyenbach und Richtberg. Montags bis freitags ist das Dekanatsbüro mindestens von 9 bis 12:30 Uhr besetzt, aber meist ist auch nachmittags jemand im Haus, bei dem Sie Ihren Kircheneintritt erklären können. Gerne können Sie sich zunächst auch telefonisch oder per E-Mail an uns wenden.

Kircheneintrittsstelle beim
Evangelischen Dekanat Alsfeld
Altenburger Straße 40
36304 Alsfeld
Telefon: 06631-911490
E-Mail: Kontaktformular

Übertritt von einer anderen Kirche

Wenn Sie in Ihrer bisherigen Kirche oder Gemeinschaft getauft wurden, ist und bleibt diese Taufe natürlich gültig: Sie wird bei einem Eintritt in die evangelische Kirche nicht wiederholt. Sind Sie noch nicht getauft, geschieht die Aufnahme in die evangelische Kirche durch die Taufe, die wir gern mit Ihnen vorbereiten.

Über den Konfessionswechsel eines getauften Kindes bis zum 14. Lebensjahr entscheiden nach der deutschen Rechtsprechung die Eltern oder Erziehungsberechtigten. Allerdings kann der Wechsel nicht gegen den Willen des Kindes geschehen, wenn es das 12. Lebensjahr erreicht hat.

Jugendliche, die noch nicht getauft sind und den Konfirmandenunterricht besuchen, werden entweder in dieser Zeit zunächst getauft und dann später mit den anderen Jugendlichen konfirmiert, oder sie werden erst im Konfirmationsgottesdienst getauft - Taufe und Konfirmation sind dann qausi eins.

07.10.2013
Kommentare:Kommentare:

Bisher wurde kein Kommentar verfasst.

Schreiben Sie einen Kommentar!