Evang. Dekanatsstelle für Jugendarbeit

{TEXT_2}

Wenn das Dornröschen als Wunschkind von Amazon kommt…

Märchentheater von und mit 40 Kindern beendet die erste Ferienspielwoche des Café Online

Wenn das Dornröschen als Wunschkind von Amazon kommt, vom König persönlich per Smartphone bestellt, dann muss mit diesem Märchen irgendwas passiert sein. Und das wiederum musste mit sehr viel Fantasie und ganz viel Spaß zu tun haben. All das und noch viel mehr kam am letzten Tag der ersten Ferienspielwoche des Café Online zusammen. Denn nach einer Woche voller Spiel und Spaß hauptsächlich an der frischen Luft stand am Freitagmorgen zum Abschluss der „Große Märchentag“ auf dem Programm.

mehr

{TEXT_2}

Wenn das Dornröschen als Wunschkind von Amazon kommt…

Märchentheater von und mit 40 Kindern beendet die erste Ferienspielwoche des Café Online

Wenn das Dornröschen als Wunschkind von Amazon kommt, vom König persönlich per Smartphone bestellt, dann muss mit diesem Märchen irgendwas passiert sein. Und das wiederum musste mit sehr viel Fantasie und ganz viel Spaß zu tun haben. All das und noch viel mehr kam am letzten Tag der ersten Ferienspielwoche des Café Online zusammen. Denn nach einer Woche voller Spiel und Spaß hauptsächlich an der frischen Luft stand am Freitagmorgen zum Abschluss der „Große Märchentag“ auf dem Programm.

mehr

{TEXT_2}

Da ist Leben drin!

Personelle Veränderungen im Ev. Dekanat – neue Ansprechpartner in verschiedenen Bereichen

„Da ist Leben drin“ – mit diesem Slogan beschreibt das Ev. Dekanat Alsfeld sich selbst, und wer einmal das Haus der Kirche auf dem Gelände der Alten Molkerei betreten hat, der weiß: Jede Silbe davon ist wahr, denn hier herrscht tagtäglich ein großes Kommen und Gehen der verschiedensten Besucher. Nun haben auch die Mitarbeitenden diesem Zitat alle Ehre gemacht und gezeigt, dass auch sie für Veränderungen gut sind: So hat es innerhalb des Dekanats in den letzten Wochen einige Umbesetzungen und zwei Neueinstellungen gegeben.

mehr

{TEXT_2}

Was „Gottes Bodenpersonal“ mit einem „Zuggerschneggsche“ zu tun hat und wo in all dem Luther steht…

Kirchen-Musik-Kabarett „Superzwei“ als Auftaktveranstaltung zur Lutherausstellung

Heiß wollten sie es machen am Sonntagabend in der ziemlich kalten Dreifaltigkeitskirche, und was Volker Schmidt-Bäumler und Jakob Friedrichs vom Duo „Superzwei“ versprachen, das hielten sie auch. Witzig und ziemlich energiegeladen starteten sie ihren Angriff auf die Lachmuskeln des Publikums – vermischt mit nachdenklichen Tönen über das Leben, den Glauben und die Kirche. Dazu kam ihre meist handgemachte Musik, die sie auf Akustikgitarre, am Bass oder mit der Mundharmonika zum Besten gaben – und natürlich mit ihren Stimmen, die gut geübt und perfekt aufeinander abgestimmt sind. Seit dreißig Jahren spielen die beiden Künstler nun zusammen, im wahren Leben sind sie Gemeindepädagoge und Grundschullehrer, und sie werden offenbar nicht müde, die Themen ihres Lebens und ihrer Lebensabschnitte zu sammeln, zu verarbeiten und darzubieten.

mehr

{TEXT_2}

Luther 2017 - Was der Reformator heute sein kann

Projekt der Jugendarbeit im Ev. Dekanat Alsfeld zeigt Interaktive Lutherausstellung / Auftakt macht das Kirchenkabarett des Duos „Superzwei" am 22.10.

Sie war schon in Homberg und in Lauterbach, in Offenbach und Berlin – nun endlich, zum Abschluss des Lutherjahres, kommt sie „nach Hause“, die Interaktive Ausstellung zum Leben und Wirken Martin Luthers, erarbeitet im Rahmen eines Projektes der Jugendarbeit im Evangelischen Dekanat Alsfeld. Vom 23.10. bis 2.11.2017 wird sie im Tilemann-Schnabel-Haus zu sehen sein. Wie sie entstanden ist, wie sie das Thema Luther in ganz besonderer Weise umsetzt und warum sie nicht nur für junge Menschen viel zu bieten hat, das erläuterten die Projektbeteiligten im Rahmen einer Pressekonferenz, an der auch Dekan Dr. Jürgen Sauer teilnahm.

mehr

« ‹ 1 2 3 4 5 6 7 8 9 »