Live bei der Kirchensynode November 2013

Berichterstattung vor allem bei Facebook und im Magazin

Für unsere Region wichtige Themen wird unser Kirchenparlament im Herbst verhandeln: Eine neue Ordnung für die Dekanate steht wohl ebenso an wie ein geändertes Zuweisungssystem, mit dem die Gemeinden ihre Kirchensteuermittel erhalten. Trotz des erheblichen Zeitaufwands wird es dieses Mal wieder eine Live-Berichterstattung aus dem Sitzungssaal im Frankfurter Dominikanerkloster geben.

In den letzten vier Jahren war der Öffentlichkeitsreferent des Dekanats Alsfeld auf den meisten Tagungen der Kirchensynode wenigstens zeitweise anwesend, um die Diskussion der für die Region besonders wichtigen Themen zu verfolgen und ins Dekanat zu tragen. Vor einem Jahr erfolgte dann erstmals eine kontinuierliche Live-Berichterstattung: vier Tage lang wurde bis zu 12 Stunden von der Zuschauertribüne aus berichtet.

Diese Live-Berichterstattung, die aus technischen Gründen via Facebook erfolgte, wurde auch von Lesern aus anderen Regionen geschätzt, wie vielfältige Kommentare belegen. Doch wegen des großen Zeit- und Kraftaufwands wurde dies während der Frühjahrstagung 2013 nicht wiederholt. Nach der April-Tagung wurde im Dekanat allerdings vielfach der Wunsch geäußert, künftig wieder selbst und direkt zu berichten. Eine Befragung unterstützte dies im Ergebnis.

* Die kontinuierliche Berichterstattung wird wieder via Facebook geschehen. Die entsprechend Internetseite ist für jeden ohne Anmeldung / Registrierung oder ähnliches sichtbar - nur Kommentieren können eben nur angemeldete Facebook-Mitglieder. Für das schnelle Senden aus der Synodaltagung heraus und für die weitere Verbreitung bietet sich Facebook trotz aller berechtigter Vorbehalte am besten an.

* Soweit zeitlich machbar werden Zusammenfassungen oder kommentierende Einordnungen jeweils am (späten) Abend im Magazin erscheinen.

* Kommentare, Fragen oder sonstige Rückmeldungen sind auch während der Tagung über alle üblichen Wege möglich, nur nicht per Briefpost und Telefon.

Die Berichterstattung von der Kirchensynode erfolgt nach den journalistischen Standards (siehe dazu die Erläuterungen von 2012).

10.10.2013