Treffen mit den Flüchtlingen in Zell

Am 12. Oktober 2016 trafen sich.............

Spiele DGH 5 Ca. 20 Mitglieder des Runden Tisches, Mitglieder des Zeller Kirchenvorstandes, die Bürgermeisterin und der Stadtverordnetenvorsteher mit 15 Flüchtlingen im DGH, um sich ein bisschen kennenzulernen.
Viele hatten etwas zu Essen mitgebracht, so dass ein kleines Büffet aufgebaut werden konnte, auch selbstgekelterter Apfelsaft stand bereit.
Zum Kennenlernen schrieb jeder seinen Namen auf ein Schildchen und man ging reihum, stellte sich vor und fragte die anderen nach dem Namen. So kam man zwanglos in Kontakt und konnte sich später an den Tischen mit Namen anreden und dadurch besser ins Gespräch kommen. Es ergab sich eine bunte Reihe an den Tischen und obwohl die jungen Männer bisher nur sehr wenig Deutsch sprechen, klappte die Verständigung doch gut und beim späteren Spielen gab es dann überhaupt keine Verständigungsschwierigkeiten.

Spiele DGH 4

Spiele DGH 3
 

Die Bürgermeisterin hatte 2 Spiele mitgebracht, die großen Spaß machten und an denen sich viele beteiligten. Für die jungen Männer aus Somalia, Syrien und dem Irak waren es unbekannte Spiele, doch schnell fand man sich zusammen und  es klappte gut. Besonders viel Spaß machte das Spiel, bei dem die Spieler im wahrsten Sinne des Wortes an einem Strang ziehen mussten.
Nach dem Spiel bauten ein paar der jungen Männer einen großen Turm. Das obere Ende des Turmes wollte und wollte nicht so recht gelingen, er krachte immer wieder ein, doch dann stand der Turm in ganzer Pracht und oben auf dem Turm prangte ein Kreuz, die jungen Männer hatten einen Kirchturm für uns gebaut.