Ein Weltladen in Billertshausen

geöffnet vor oder nach Veranstaltungen vor Ort - oder telefonisch voranmelden...

GEPA Einkaufswagen
Im „Weltladen“ im Pfarrhaus in Billertshausen (06631-4942) gibt es zum Beispiel Kaffee
•    Café organico (mit Coffein)
•    Café organico entcoffeiniert
•    Ganze Bohne
•    Espresso
•    Löslichen Kaffee (mit Coffein)
•    Löslichen Kaffee (coffeinfrei)

Bei Bedarf können andere Sorten, z.B. Länderkaffees oder Schonkaffee, bestellt werden.
Von der Bohne in die Tasse - wir wissen wo unser Kaffee herkommt: von Kleinbauern, die ihr Land kennen und sorgfältig bewirtschaften. Liebevolle Komposition und schonende Langzeitröstung machen GEPA-Kaffees zum Erlebnis.
 
Qualität
Unsere Kaffees sind mit Sorgfalt von Kleinbauern angebaut, im GEPA-Kaffeelabor sowie extern geprüft und schonend langzeitgeröstet. Sie überzeugen u. a. Stiftung Warentest – rundum guter Kaffeegenuss!
 
Gentechnikfrei
Bio heißt auch: Ohne Gentechnik. Die GEPA lehnt Gentechnik grundsätzlich ab.
 
Bio
66 Prozent unserer Kaffees stammen aus ökologischem Anbau mit EU-Bio-Siegel oder zusätzlich dem Naturland Zeichen.
 
Verpackung
Statt Aluminium verwenden wir überwiegend eine recyclebare Folie mit einer Sperrschicht aus aufgedampftem Alkohol.
 
 fair
Ausschließlich Kleinbauernorganisationen sind die Lieferanten für GEPA-Kaffee.
Wir bezahlen fair und liegen damit deutlich über dem Weltmarktpreis und auch über den allgemeinen verbindlichen Mindeststandards des Fairen Handels. Unsere Kaffeepartner erhalten beispielsweise zusätzlich Qualitätszuschläge.

T-shirt GEPA  Schal Gepa

Aktuell und neu: T-shirts aus Mauritius,
Schals aus Indien, Nepal, Vietnam…


 Lebensmittel und Kunsthandwerk aus fairer Produktion können im Pfarrhaus erworben werden. 

  • Es gibt Kaffee, Tees, Schokolade, Reis, Rohrzucker, Confiserie, Bonbons, Nüsse....

  • Aber auch Seife, Schmuck, Döschen, Portemonnaies und Kleinigkeiten zum Verschenken.

Fair bedeutet insbesondere: Der Landwirt oder Arbeiter im Süden kann durch seine Einkünfte die Existenz sichern – was eigentlich überall auf der Welt eine Selbstverständlichkeit sein sollte.

Es war eine Lücke beim fairen Handel: fast jeder weiß mittlerweile, dass die Billig-T-shirts der großen Handelsketten und Discounter keine fairen Arbeitsbedingungen  für Arbeiter (Brände in Bekleidungsfabriken in Bangladesh 2013!) und keine kostendeckenden Preise für Baumwoll-Farmer bieten können. Aber wo kann man fair gehandelte Kleidung erwerben? Ich erinnere an die Dorfwoche „Shoppen hilft die Welt verändern“ und an die Modenschau im Zeller DGH 2009!

Neuerdings vertreibt die Gepa (The Fair Trade Company – Deutschlands größter Importeur fair gehandelter Produkte) Basic T-shirts in den gängigen Größen S/M/L/XL für Damen (weiß/grün/pink) und Herren (weiß/grün/blau). Einige Modelle zum Anschauen und Anprobieren sind in Billertshausen vorrätig.

Ebenso gibt es einige Schals aus Materialien wie Baumwolle, Wolle, Seide zur Ansicht und zum Verkauf. Da das Angebot nach Materialien und Farben hier sehr reichhaltig ist, kann auch im Katalog oder im Internet gestöbert werden:

Die website der gepa: www.gepa.de