Kirchengemeinden im Evangelischen Dekanat Alsfeld

Kontaktdaten und ggf. aktuelle Informationen aus den einzelnen Kirchengemeinden erhalten Sie auf deren Seiten, die Sie über das Menü oben oder die Liste rechts auswählen können. Für eine größer Ansicht der Lagekarte klicken Sie bitte auf das untenstehende Bild.Die Karte ist im Moment noch nicht verlinkt!

Evangelisches Dekanat Alsfeld Karte

Das Evangelische Dekanat Alsfeld umfasst 52 selbstständige Kirchengemeinden. Aus ökonomischen und organisatorischen Gründen hat nicht jede Kirchengemeinde ein eigenes Gemeindebüro bzw. Pfarramt. Die jeweils von einem Pfarramt betreuten Gemeinden bilden gemeinsam ein "Kirchspiel", eine regionale Kooperation. Fast alle Kirchspiele unseres ländlichen Dekanats werden von jeweils einer Pfarrerin oder einem Pfarrer theologisch und seelsorgerlich begleitet. Nur die Kirchengemeinde Alsfeld hat drei Pfarrstellen, das Kirchspiel Nieder-Ohmen hat zwei.

 

Nachrichten aus den Gemeinden

Ev. Kirchengemeinden Eifa und Altenburg
11.07.2018

Der Schiefe(r)turm von Altenburg

Ev. Kirchengemeinden Eifa und Altenburg
11.07.2018

Aufatmen im Alltag

von Gerda Lotz

Mir ist manchmal alles zu viel! Die Tage fliegen
dahin und das Ende meiner „stressigen Zeit“ ist
nicht absehbar. Jeden Tag kommen unvorhergesehene
Dinge hinzu und ich versuche meine Termine
nach „sehr wichtig“ und „weniger wichtig“ zu sortieren

mehr

Ev. Kirchengemeinden Eifa und Altenburg
11.07.2018

Glaube im Wandel des digitalen Zeitalters

Rasante Veränderungen des Lebens durchDigitalisierung?von Lena Steuernagel

In unserer heutigen Gesellschaft findet der überwiegende
Teil des Datenaustausches auf digitalem
Wege statt. Der Begriff „Digitalisierung“ bezeichnet
die verstärkte Nutzung von digitalen Geräten für Privat-
und Geschäftstätigkeiten.

mehr

Ev. Kirchengemeinden Eifa und Altenburg
11.07.2018

Kindergartenfest 2018

Kindergartenfest 2018
von Michael Braun

Auch dieses Jahr fand das traditionsreiche Kindergarten
Sommerfest im ältesten Kindergarten Oberhessens
statt. Unter dem Motto Kinderträume stand
diesmal das Programm, was von den Kindern und
deren Erzieherinnen unter der Leitung von Helga Jäger vorbereitet worden ist.


mehr

Ev. Kirchengemeinden Eifa und Altenburg
11.07.2018

... the next generation(...die nächste generation)

Es geht weiter!
Der Kirchenchor Eifa, ein Chor aus Tradition, freut
sich über Nachwuchs.
Jeden Donnerstag ab 20.00 Uhr ist Stimmtraining
im Gemeindezentrum Eifa angesagt.

mehr

Ev. Kirchengemeinden Eifa und Altenburg
11.07.2018

Aufatmen im Alltag

Von Pfarrerin Sarah Kiefer

mehr

Ev. Kirchengemeinden Eifa und Altenburg
10.07.2018

Kreuz und Quer 2 - 2018

Gemeindebrief Juli bis Oktober 2018

mehr

07.07.2018

Zeller Dorfteich wird zum tosenden Mittelmeer

Erfolgreiche Kinderbibelwoche zur Geschichte von Jona im und am DGH Zell

Im Jahr 2018 einer Gruppe von sechzig Kindern die Geschichte eines Propheten zu vermitteln, ist keine leichte Aufgabe; schon gar nicht, wenn noch dazu dieser Prophet selbst Gott nicht so recht verstehen will – oder eben doch?! In dieser Perspektive verfolgten die Kinder das musikalische Schauspiel um den „Helden“ Jona, gespielt von Philipp Roth. Zunächst entschlüsselten die Kinder die Aufgabe eines Propheten: Botschaften Gottes zu überbringen.
  KIBIWO 2018-2Doch obwohl Jona diese Botschaft durchaus empfängt, will er sie nicht verstehen und überbringen. Denn, typisch prophetisch, die Botschaft ist eine unangenehme: Die Lebensführung der Menschen in der damaligen Großstadt Ninive sei derart entsetzlich, dass ihr der Untergang zu verkündigen sei. Eine Aufgabe also, mit der sich Jona sicher nicht beliebt machen wird. Schnell steht sein Entschluss, vor dem Auftrag zu fliehen und sich der Verantwortung zu entziehen. Das Ziel: das damalige Ende der Welt, Tarsis in Spanien – einmal quer über das Mittelmeer. Doch dorthin soll er es nicht schaffen. Auf hoher See schmeißt ihn die Besatzung des Frachters über Bord, nachdem klar ist, dass er mit seiner Flucht den Zorn Gottes auf sich gezogen hat. Als er zu ertrinken droht, legt sich der Sturm und ein Wal rettet ihn, indem er ihn verschluckt und drei Tage später unversehrt wieder an Land spuckt.
KIBIWO 2018-2
Jona geht über Bord und wird vom Wal verschluckt.


mehr

02.07.2018

Pfarrerkabarett mit Henner Eurich als Highlight

Mitarbeitende der Dekanate Alsfeld und Vogelsberg trafen sich zur Klausur auf der Ebernburg


Die Fusionsbemühungen der beiden Dekanate Alsfeld und Vogelsberg schreiten voran – bald geht es in die letzte Phase, denn zum 1.1.2019 wird aus den beiden Verwaltungen eine: Den Namen übernimmt das neue Dekanat von den Lauterbachern und wird ab dann „Dekanat Vogelsberg“ heißen, der Dekanatssitz bleibt in Alsfeld, wenn auch an anderer Stelle als bisher. Kurz vor der Urlaubszeit waren nun alle Mitarbeitenden der Dekanate eingeladen zu einer zweitägigen Klausur auf die Ebernburg bei Bad Kreuznach – zum gemeinsamen Kennenlernen und Arbeiten – mit einem überraschenden Abendprogramm.

mehr

« ‹ 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... »