Evangelische Kindertagesstätte
"Unterm Regenbogen"



Die Elefantenclubkinder im Chemikum in Marburg

Am 27.03 war es endlich soweit und die Elefantenkinder wurden von einem großen Reisebus an der KiTa abgeholt und nach Marburg gefahren.

 


Forschen, staunen und entdecken:)

Spannende Experimente und tolle Tricks konnten die Elefantenkinder, unter fachkundiger Anleitung, an verschiedenen Experimentierstationen durchführen.

Wie zum Beispiel einen Vulkanausbruch mit Trockeneis simulieren, den eigenen Handabdruck sichtbar machen oder mit heißem und kaltem Wasser eine Cola Dose zerdrücken. Alle Kinder waren mit viel Freude und staunenden Gesichtern dabeiJ.




Verkehrswacht Vogelsbergkreis bei unseren Elefantenkindern

Immer sicher unterwegs

 

Die Verkehrswacht Vogelsbergkreis besuchte die Elefantenkinder der Evangelischen Kindertagesstätte „Unterm Regenbogen“ in Kirtorf.

An diesem Tag wurde das richtige Verhalten im Straßenverkehr besprochen um die Kinder Schritt für Schritt darauf vorzubereiten.
Dies bedeutet für die Kinder einen weiteren Schritt in die Selbstständigkeit als Vorschulkind. Unsere Kinder kommen früh mit dem Straßenverkehr in Berührung
z.B. beim Laufen in die KiTa, zum Fußball oder dem Turnverein u.s.w. .

Anschließend wurde die Theorie bei einem Spaziergang in die Praxis umgesetzt. Unser gemeinsames Ziel sollte sein, die Verkehrssicherheit zu erhöhen um Unfälle zu vermeiden.
Dabei hoffen wir auf die Mithilfe und Vorbildfunktion der Eltern als auch aller anderer Teilnehmer im Straßenverkehr.

Wir möchten uns noch einmal ganz herzlich bei den beiden Mitarbeiterinnen der Verkehrswacht für den tollen Vormittag bedanken,
sowie bei den Kindern die sich aktiv und mit großem Eifer eingebracht haben.

 

Team vom Elefantenclub






Besuch der Freiwilligen Feuerwehr Kirtorf

Brandschutzerziehung der Elefantenkinder
 
Im Mai war es wieder soweit, die Elefantenkinder der Kirtorfer KiTa haben an der Brandschutzerziehung durch die Freiwillige Feuerwehr Kirtorf Mitte teilgenommen
und bekamen zum Abschluss das Brandschutzdiplom.
In der Feuerwache erwartete die Kinder ein buntes Programm zu den Themen Löschen, Retten und Bergen, die Kinder waren mit viel Eifer und Motivation dabei.
Dabei wurde auch das richtige Absetzen eines Notrufes geübt mit Hilfe der W- Fragen „Wer? Wo? Was? Wieviel? Warten?“
Unter anderem erklärten die Brandschützer, wo die Flamme einer Kerze am wärmsten ist oder wie man sie richtig anzündet.
Die Simulation von Bränden war wie in jedem Jahr ein Höhepunkt für die Kinder, diese wurde mit dem Rauchhaus dargestellt.
Viel Freude hatten die Kinder bei der Erkundung der Einsatzfahrzeuge und Ausrüstungsgegenstände der Feuerwehr.
In der Pause gab es Feuerwehrplätzchen, die von der Fachbereichsleiterin für diesen Tag gebacken worden waren. 
Unter Leitung von Fachbereichsleiterin für Brandschutzerziehung und -aufklärung der Feuerwehr Kirtorf Susanne Sturm,
waren noch die Feuerwehrfrauen und - männer, Udo Brosig, Melanie Zarges-Graf, Heiko Korell, Nico Müller und Jörg Engel dabei.