Evangelische Kindertagesstätte "Unterm Regenbogen" in Kirtorf

{TEXT_2}

Herzlich Willkommen!


Wir sind eine 6-gruppige Kindertagesstätte der Evangelischen Kirchengemeinde Kirtorf, die bis zu 122 Kindern Platz bietet.

"klein anfangen und groß rauskommen"
ist unser Motto für die Arbeit mit "unseren" Kindern, dazu gehört die Geborgenheit bei uns, aber auch die Förderung der Selbstständigkeit, die Wahrnehmung der Einzigartigkeit jedes Kindes und der Gemeinschaftswert... erfahren Sie dazu mehr in unserer Konzeption.

Bei uns werden Kinder im Alter von 1 bis 6 Jahren aus allen 7 Stadtteilen, aber auch aus umliegenden Ortschaften betreut. (Für die Ortsteile fährt eigens ein Kindergartenbus mit Betreuung). Auch Kinder mit erhöhtem Förderbedarf sind bei uns Willkommen.

Lesen Sie Genaueres, indem Sie rechts auf die Rubriken klicken. Bei Fragen oder weiterem Interesse rufen Sie uns gerne an!

{TEXT_2}

Unsere neuen Mitarbeiterinnen seit dem ersten Februar

Vorstellung der neuen MitarbeiterinnenJ

 

Mein Name ist Jana Freidhof und ich bin 24 Jahre alt. Ich wohne in Ohmes und verbringe meine Freizeit gerne mit meinen Pferden. Ich habe in Gießen „Bildung und Förderung in der Kindheit“ studiert und bin jetzt mit 39,0 Stunden pro Woche in der KiTa tätig. Montags und dienstags bin ich in der Schäfchengruppe, sowie donnerstags und freitags in der Eulengruppe. Ich freue mich auf die gemeinsame Zeit.



 

Hallo liebe Gemeinde,

ich heiße Anne Lange, bin 30 Jahre alt und wohne in Heimertshausen. Ich bin seit dem ersten Februar die neue Erzieherin in der Mäusegruppe und freue mich riesig auf großartige Tage und viel Spaß mit den Kindern und auf eine gute Zusammenarbeit mit den Eltern.

{TEXT_2}

Die Elefantenclubkinder im Chemikum in Marburg

Am 27.03 war es endlich soweit und die...

 


Forschen, staunen und entdecken:)

Spannende Experimente und tolle Tricks konnten die Elefantenkinder, unter fachkundiger Anleitung, an verschiedenen Experimentierstationen durchführen.

Wie zum Beispiel einen Vulkanausbruch mit Trockeneis simulieren, den eigenen Handabdruck sichtbar machen oder mit heißem und kaltem Wasser eine Cola Dose zerdrücken. Alle Kinder waren mit viel Freude und staunenden Gesichtern dabeiJ.




{TEXT_2}

Fasching in der KiTa

Rosenmontag in der KiTa

 




Früh am Morgen war es soweit, die ersten kostümierten Kinder betraten die KiTa. Clowns, Feen, Prinzessinnen, Indianer, alle waren dabei. Bei Karnevalsliedern wurde getanzt, gesungen und gefeiert.

Nach einer Stärkung zum Frühstück, versammelten sich alle Kinder und ihrer Erzieherinnen im Bewegungsraum und erwarteten gespannt die Tänzerinnen der Kirtorfer Garde, den Faschingsclub und das Prinzenpaar. Mit einem dreifachen „Helau“ wurden die Gäste freudig empfangen und Simon Döring stellte in Reimform das diesjährige Prinzenpaar, Daniel und Marina Bartel vor. Danach folgten die Tanzeinlagen der Garde und Tanzmariechen, die die Kinder wie jedes Jahr gespannt und mit staunenden Augen beobachteten. Als Applaus wurde mehrmals eine Rakete gestartet (Stufe 1: klatschen; Stufe 2. Füße stampfen und Stufe 3: Helauuuuu).

Zum Schluss wurde eine lange Polonaise durch die KiTa gestartet und die Kinder tanzten mit den Faschingsnarren im Flur auf kunterbunte Tanzmusik.

Vielen lieben Dank an Alle Besucher vom FCK!

{TEXT_2}

Spende durch den Elternbeirat an die KiTa

Neue Geräte für unseren Turnraum!

Nach den Sommerferien war es endlich soweit, die neuen Turngeräte für unseren Bewegungsraum sind von der Post in großen Paketen geliefert worden.

 

Vor den Sommerferien haben die Eltern des Elternbeirates der KiTa mitgeteilt, dass sie uns gerne neue Turngeräte spenden möchten.

Die Spende setzte sich zusammen aus eingenommenen Geldern der letzten Feste wie dem Sommerfest der KiTa, dem Weihnachtsmarkt und noch einigen mehr.

 

Im ersten Morgenkreis nach den Ferien wurden die neuen Geräte von unseren Querks (plüschige Helfer) vorgestellt und die Kinder durften sie direkt austesten.

Die Augen der KiTa Kinder strahlten riesig und wir freuen uns über die neuen Turngeräte!

 

Vielen Lieben Dank an den Elternbeirat für all seine Mühe!