Evangelische Kirchengemeinde Kirtorf

Grüß Gott in Kirtorf!


Herzlich Willkommen auf der Homepage der Ev. Kirchengemeinde Kirtorf!
Wir sind eine aktive Kirchengemeinde, zwischen Marburg und Alsfeld gelegen und bilden mit der ev. Kirchengemeinde Ober-Gleen ein Kirchspiel. Vielfältige Angebote machen unser Kirchspiel zu dem, was es ist: eine aktive christliche Gemeinde. Wir sind Trägerin der Evangelischen Kindertagesstätte "Unterm Regenbogen", haben Gruppen, Kreise und Chöre für Menschen fast jeden Alters und freuen uns über jede(n), der sich einbringt!
Schwerpunkte liegen bei uns in der Konfirmandenarbeit und den Ev. Pfadfindern Vogelsberg, aber auch Erwachsene, ganz kleine Menschen und Senioren finden bei uns Angebote. 1/4jährlich erscheint der Gemeindebrief "Kircheblättche", der seit neustem ökumenisch aufgestellt ist.


{TEXT_2}

Christi Himmelfahrt unter freiem Himmel

Gottesdienst am Kirchenstumpf

Um 10:00 Uhr geht es los -
nein eigentlich früher, denn viele Menschen aus den Gemeinden Kirtorf, Ober-Gleen, Lehrbach, Maulbach, Appenrod, Dannenrod, Erbenhausen, Niederklein, Neustadt, Schweinsberg und Stadtallendorf machen sich auf zum Kirchenstumpf, um dort unter freiem Himmel miteinander Gottesdienst zu feiern. Der beginnt dann um 10:00 Uhr und ist immer ein ganz besonderes Ereignis. Umgeben vom ersten Maigrün, hoffentlich bewärmt von ein paar Sonnenstrahlen, eröffnen die Bläser aus Maul- und Lehrbach das Gotteslob.
Herzliche Einladung dazu!
Kommen Sie zu Fuß oder mit dem Fahrrad oder mit einem Bus, der über die Ortschaften Mitfeierwillige einsammelt.
Abfahrtzeiten sind bei den Pfarrämtern zu erfragen.

{TEXT_2}

Reformationsjubiläum 2017

Planungen laufen ökumenisch

2017 kommt schneller, als man denkt :-)
Wir möchten das Jahr des Reformationsjubiläums gerne ökumenisch gestalten.
Es gibt vieles, was uns trennt und vieles, was uns eint. Das soll zur Sprache gebracht werden:
In Gesprächsabenden, Musikprojekten, Pilger- und anderen Gottesdiensten ... Ideen gibt es viele!
Aber es braucht auch engagierte Menschen, die mit vorbereiten, ihre Ideen einbringen und mitgestalten.
Im Juni wird es ein erstes ökumenisches Vorbereitungstreffen geben, zu dem aus jeder Gemeinde 2-3 Menschen eingeladen sind. Die sind dann in ihre Gemeinden hinein Mulitiplikatoren, so dass wir die aktion auf eine breite Basis stellen können.
Wenn SIE interessiert sind, dann melden Sie sich!

{TEXT_2}

Konfikurs "C..."

Der neue Konfikurs hat begonnen

Da ist der Kurs "Babylon" noch nicht konfirmiert, schon ist der Kurs "C..." am Start.
Ein erstes Mal trafen sich die neuen Konfirmanden aus den Kirchspielen Kirtorf und Bernsburg, um Absprachen zu treffen, sich kennen zu lernen, zu gucken, was die Konfizeit bietet und mit sich bringt.
23 junge Menschen bilden den neuen Kurs, der sich nun ein Jahr lang wechselweise Dienstags und Samstags treffen wird, Aktionen und Projekte macht, Ausflüge und Naturerfahrungen unternimmt, auf Konfifreizeiten fährt und sich viel mit dem je eigenen Glauben beschäftigen wird.
Erstes Großprojekt ist die Fahrt zum Jugendkirchentag in Offenbach vom 26. bis 29. Mai.
Begleitet wird der Kurs von Pfarrerin M. Rieg, Pfarrer F. Hammel und Vikarin A. Panzer.
Hier stehen die wichtigen Termine und Treffen:

mehr

{TEXT_2}

Konzert-Gottesdienst

"150 Ps Gospelchor" am 10. April 2016 in Kirtorf

Mit mindestens 150 PS wollen die fünf Dutzend Sägerinnen und Sänger des gleichnamigen Gospelchors am Sonntag (10. April 2016) in der Evangelischen Kirche Kirtorf einen musikalischen Gottesdienst feiern. Die Konzertbesucher erwartet ein eindrückliches Musikereignis und eine Messe der anderen Art - denn "150 Ps" ist seit 20 Jahren auf vielen, auch sehr großen Bühnen unterwegs.

mehr

{TEXT_2}

"... und plötzlich Nachbarn"

Flüchtlingsresolution der Synode des Ev. Dekanats Alsfeld

Die politischen Katastrophen in der globalisierten Welt führen dazu, dass sich Menschen gezwungen sehen, ihre Heimat zu verlassen. Die Gründe für eine Flucht sind verschieden, doch die Sehnsucht der Flüchtlinge ist gleich: Sie suchen Schutz. Sie suchen ein Leben in Freiheit und Selbstbestimmung. Sie möchten arbeiten und für ihren Lebensunterhalt sorgen. Die Sehnsucht ist menschlich und verständlich. Ein solches Leben wird vielen in ihren Heimatländern verwehrt.

mehr

{TEXT_2}

"Facebook" und andere Freunde

Vorstellungsgottesdienst der Konfirmanden 2013

Eine abwechslungsreiche Konfirmandenzeit liegt hinter ihnen, nun haben sich die Konfis aus Lehrbach, Ober-Gleen und Kirtorf in ihrem gemeinsamen Vorstellungsgottesdienst schon fast verabschiedet - an den nächsten beiden Sonntagen  sind die Konfirmationen. Ein paar Fotos zur Erinnerung an den gelungenen Gottesdienst unter dem Titel "Facebook und andere Freunde".

mehr

{TEXT_2}

Vikarin Annika Panzer stellt sich vor

Darf ich mich kurz vorstellen? Mein Name ist Annika Panzer und ich bin ab Februar 2015 die neue Vikarin in Kirtorf und Ober-Gleen.
Ich bin 34 Jahre alt, verheiratet und lebe mit meinem Mann Daniel und den beiden Hundedamen „Motte“ und „Urmel“ zurzeit in Burgwald im Landkreis Waldeck-Frankenberg.
Geboren und aufgewachsen bin ich in dem kleinen Dorf Berghofen im Dekanat Biedenkopf. Nach meinem Abitur habe ich zunächst eine Ausbildung als Buchhändlerin gemacht und während dieser Zeit festgestellt, wie viel Spaß mir die Gemeindearbeit macht und wie wichtig es mir ist, gemeinsam mit anderen Menschen Kirche zu gestalten. Ich habe dann in Marburg Evangelische Theologie studiert und vor Kurzem mein 1. Theologisches Examen bestanden.

mehr

{TEXT_2}

Gesprächsabende Flucht und Migration

Ökumenische Informations- und Diskussionsreihe - Vier Abende

Auch im Vogelsberg kommen derzeit verstärkt Flüchtlinge an, 604 Menschen aus Eritrea, Alabanien, Syrien, Somalia, Afghanistan und dem Kosovo leben derzeit im Vogelsbergkreis in zehn Gemeinschaftsunterkünften und 32 Wohnungen. Die evangelischen Kirchspiele Bernsburg, Billertshausen, Kirtorf und Lehrbach sowie die katholische Pfarrei St. Michael, Ruhlkirchen laden daher zu einer Veranstaltungsreihe ein. An vier Abenden sind folgende Themen vorgesehen (Einführung mit Film oder Kurzvortrag, anschließend Gespräch):

mehr

{TEXT_2}

Seelische Stärkung für Notfall-Helfer

Einladung zum 13. Blaulichtgottesdienst im Vogelsbergkreis

Feuerwehrleute, Mitarbeiter des Rettungsdienstes und der Polizei, deren Angehörige und alle Interessierren lädt die Notfallseelsorge des Vogelsbergkreises zum Blaulichtgottesdienst am Donnerstag (26. Februar) nach Kirtorf ein. Pfarrer Harald Wysk, Leiter der Notfallseelsorge, hat sich für seinen 13. und letzten Blaulichtgottesdienst vor der Pensionierung wieder allerhand einfallen lassen, um den Hilfskräften im Kreis zu danken und sich mit ihnen auf die Jahreslosung zu besinnen, die lautet: "Nehmet einander an, wie Christus euch angenommen hat zu Gottes Lob."

mehr

{TEXT_2}

Hat der Heilige Geist noch Raum in uns?

Predigt im Ökumenischen Pfingstgottesdienst in Ruhlkirchen am 9. Juni 2014

Liebe Schwestern und Brüder, im Kritisieren sind wir groß. Und im Maulen und im Herumnörgeln. Zu Meckern finden wir eigentlich immer was, oder? Alltagsbeispiele:
Ein gelungener Abend. Die beiden haben gut gegessen, hatten eine schöne Zeit. haben über vieles mal wieder gesprochen. Dann auf dem Rückweg: Ein Knöllchen unter dem Scheibenwischer - das Auto war halt falsch geparkt.  So ein Ärger! Mann, hier haben wir so oft geparkt. Dass der aber auch gerade heute Abend kontrollieren musste! Hat der nichts besseres zu tun? Mist!
Was bleibt in Erinnerung von diesem Abend? 35 Euro für die Stadtkasse. Es war halt alles nix.

mehr

{TEXT_2}

Keine Präseswahl, keine Behandlung unserer Anträge

Dekanatssynode tagte nur sehr kurz in Grebenau

Die letzte Dekanatssynode hat viele Delegierte verärgert: wichtige Themen wurden nicht diskutiert, sondern von der Tagesordnung gestrichen. Doch wenn die Zeitplanung schon so schief gelaufen ist, hätte man schnellstmöglich einen Ersatztermin vereinbaren müssen. Das lag aber scheinbar nicht im Interesse des DSV.

mehr

{TEXT_2}

Anders als du glaubst

Theatergruppe "Berliner Compagnie" wieder zu Gast bei uns

Ob unter dem Deckmantel der Religion machtpolitische oder wirtschaftliche Interessen ausgetragen werden, ob fanatische Gläubige aufeinander losgehen: Religion hält her für Terroranschläge, Eroberungen, Mord und Totschlag. Das ist die eine Seite. Andererseits: Selbst wenn der Religion nur zugestanden wird, Seufzer der Kreatur zu sein, so ist sie doch auch Protest gegen Ungerechtigkeit, gegen die Aufspaltung der Welt in arm und reich.

mehr

{TEXT_2}

 Faschings-Andacht 2013

Ja liebe Leser - und Leserinnen
und schon wieder sind wir mitten drinnen
in der närrischen, fröhlichen Zeit.
Mit feiern und tanzen und schunkeln und lachen
und allerlei merkwürdig komischen Sachen.
Und Sie wissen: wenn's mir an nichts gebricht,
lesen Sie "Auf ein Wort" derzeit als Gedicht.

mehr

{TEXT_2}

Kirchenleitung will Gemeinde-Fusionen

Neues Zuweisungssystem in der EKHN kommt 2014 - Existenzängste auf dem Land

Kleine Kirchengemeinden sollen weniger Geld kommen. Das sieht der Entwurf für eine neue Verteilung der Kirchensteuer vor, den die Kirchenleitung nun zur Tagung der Synode (= Parlament) veröffentlicht hat. Eine kurze Beschreibung des Systems findet sich hier

Bisher erhalten kleine Gemeinden überproportional viel Geld, weil sie einen Mindestbetrag bekommen (12.000 EUR). Ab 2014 soll der Mindestbetrag entfallen, so dass die Zuweisung allein von der Mitgliederzahl abhängt.
Dass damit kleine Kirchengemeinden ihre Gemeindearbeit nicht mehr bezahlen können, ist dabei gewollte Kirchenpolitik:

mehr

« ‹ 1 2 »